© Arne Dedert

Freispruch für einen Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach in Unterfranken.

Den gab es heute vom Amtsgericht Kitzingen . Der 49-Jährige musste sich dort verantworten. Der Grund: er hatte einem Flüchtling im August 2020 Kirchenasyl gewährt. Eine von der Staatsanwaltschaft geforderte Geldstrafe von 2.400 Euro gab es nicht. Der Verteidiger des Mönchs sprach von einer Signalwirkung des Urteils – aufgrund dessen Milde. Es ist aber noch nicht rechtskräftig.