Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei., © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Frau vermisst: Polizei hält Gewaltverbrechen für möglich

Nach dem Verschwinden einer 39-jährigen Frau aus Unterhaching (Landkreis München) ermittelt die Polizei wegen eines möglichen Gewaltverbrechens. Dieser Verdacht bestehe wegen der Gesamtumstände, teilte die Polizei am Dienstag mit. Bisher gebe es keine Hinweise auf andere Gründe für das Verschwinden, sagte ein Polizeisprecher. Konkrete Hinweise auf ein Verbrechen lägen den Ermittlern bislang aber ebenfalls nicht vor. Die Frau war zuletzt am 5. November beim Einkaufen in Unterhaching gesehen worden.

Die Suche nach der 39-Jährigen sei danach trotz Überprüfung möglicher Aufenthaltsorte erfolglos geblieben, teilte die Polizei mit. Die Ermittler suchen deshalb nun mit Fotos und dem Namen nach der Vermissten und bitten um Zeugenhinweise.