© Bodo Marks

Frau seit 13 Jahren vermisst: Polizei verstärkt Suche

Burgsinn (dpa/lby) – Mit Hilfe von «Aktenzeichen XY … ungelöst», einer Belohnung und einem Zeugenaufruf will die Polizei eine seit 13 Jahren vermisste Frau aus Unterfranken finden. Die Mutter von vier Kindern habe ihr Wohnhaus in Burgsinn (Landkreis Main-Spessart) am frühen Morgen des 23. November 2005 verlassen und sei seitdem nicht mehr aufgetaucht, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. «Wir müssen davon ausgehen, dass sie gewaltsam zu Tode gekommen ist.» Der Täter konnte bislang nicht ermittelt werden. Auch die Leiche der 27-Jährigen wurde nie gefunden. Hinweise, dass die Frau ins Ausland gegangen ist, gebe es nicht.

«Wir wollen den Fall jetzt auf jeden Fall aufklären», sagte der Polizeisprecher. Neue Erkenntnisse oder eine heiße Spur gebe es derzeit nicht. Das Landeskriminalamt hat jedoch für Hinweise, die zum Täter führen, 10 000 Euro Belohnung ausgesetzt. Außerdem widmet sich die ZDF-Sendung «Aktenzeichen» dem Fall am 10. Oktober. «Wir gehen davon aus, dass ein möglicher Tatverdächtiger aus der Region kommen dürfte», sagte der Sprecher.

Die Polizei sucht nach Zeugen, welche die Frau damals bei Burgsinn oder in angrenzenden Waldgebieten gesehen haben. Die Ermittler denken hier an Jogger, Zeitungsausträger, Lieferanten, Landwirte, Jäger oder Anwohner, die mit ihren Hunden spazieren gingen. Gezielt gesucht wird nach einer Joggerin, die an jedem Morgen im angrenzenden Wald unterwegs gewesen sein soll. Sie habe sich nie bei der Polizei gemeldet und sei eine wichtige Zeugin.