Models laufen während der Show des Modedesigners Storck durch den Handelssaal der Frankfurter Wertpapierbörse., © Hannes P. Albert/dpa

Frankfurt Fashion Week beginnt mit Show in der Börse

Mit einer Modenschau im Handelssaal der Börse hat am Sonntag die Frankfurt Fashion Week 2022 begonnen. Die Modemesse dauert bis zum 26. Juni, die Eröffnungsshow mit dem Frankfurter Modedesigner René Storck bildete am Sonntag den Auftakt.

Laut Veranstalter symbolisiert die Wahl des Ortes die «einzigartige Verbindung von Finanzplatz und Fashionmetropole» in Frankfurt.

Bis zum kommenden Sonntag sind mehr als 100 Veranstaltungen geplant. Dazu gehören Modenschauen von jungen sowie bereits etablierten Designern aus dem Rhein-Main-Gebiet. Im Mittelpunkt soll das Thema Nachhaltigkeit stehen. Parallel werden die Fair Fashion Days veranstaltet, die sich nicht mit schicken Styles, sondern mit dem Arbeitsalltag in der Textilbranche beschäftigen.

Die Modemesse Premium hatte Anfang dieses Jahres bekanntgegeben, dass sie von Frankfurt zurück nach Berlin geht. Erst 2020 war sie in die Mainmetropole gezogen, coronabedingt wurde sie dort jedoch nie wie geplant veranstaltet. Ob die Frankfurt Fashion Week einmalig oder regelmäßig veranstaltet werden soll, stand zuletzt noch nicht fest.