© Daniel Karmann

Frankenwürfel geht an Promi-Koch, Landwirtin und Politiker

Wirsberg/Ansbach/Rentweindorf (dpa/lby) – Der Frankenwürfel geht heuer an den Fernsehkoch Alexander Herrmann, die Landwirtin Ute Leyh und den ehemaligen Oberbürgermeister Nürnbergs Ulrich Maly (SPD). Die Namen der damit als «typische Franken» geehrten Bürger wurden am Donnerstag von den Bezirksregierungen Oberfranken, Unterfranken und Mittelfranken bekannt gegeben. Der Frankenwürfel wird jedes Jahr am 11.11. an «wendige, witzige und widersprüchliche» Persönlichkeiten aus den drei Regierungsbezirken verliehen.

In diesem Jahr kommen die drei Geehrten aus ganz unterschiedlichen Bereichen. Sternekoch Herrmann kocht im oberfränkischen Wirsberg sowie in Nürnberg. Zudem zeigt er seine Kochkunst im Fernsehen, im Radio, bei Live-Auftritten und mit Büchern. Landwirtin Leyh bringt auf ihrem Erlebnisbauernhof im unterfränkischen Rentweinsdorf Menschen und besonders Kindern Landwirtschaft und bäuerliches Leben näher. Maly war von 2002 bis 2020 Oberbürgermeister von Nürnberg.

Die ursprünglich für Donnerstag in Schwarzach am Main in Unterfranken geplante Preisverleihung war kurzfristig krankheitsbedingt verschoben worden. Den Preisträgern für Ober- und Mittelfranken wurde der Frankenwürfel dennoch am Donnerstag persönlich übergeben. Ute Leyh soll den Würfel später erhalten.

Der Preis wird traditionell am 11. November verliehen, dem Namenstag des Heiligen Martin, der das Frankenreich missionierte. Die Vergabe fand heuer zum 36. Mal statt.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-945271/4