Der gestorbene emeritierte Papst Benedikt XVI. wird in der Kapelle des Klosters Mater Ecclesiae im Vatikan aufgebahrt., © Vatican Media/Holy See Press Office/dpa

Fotos von Leichnam Benedikts XVI. veröffentlicht

Der Heilige Stuhl hat nach dem Tod des emeritierten Papstes Benedikt XVI. erste Fotos von dessen Leichnam veröffentlicht. Auf den Bildern aus der Kapelle des Vatikan-Kloster Mater Ecclesiae ist er mit einem roten liturgischen Gewand und einer traditionellen Kopfbedeckung, einer Mitra, zu sehen.

In seinen gefalteten Händen hält Joseph Ratzinger – Benedikts bürgerlicher Name – einen Rosenkranz. Neben ihm vor dem Altar der Kapelle stehen ein geschmückter Christbaum und eine Krippe, wie auf den Fotos weiter zu sehen ist.

Aufbahrung im Petersdom am Montag

Am Montag soll er im Petersdom für die Öffentlichkeit aufgebahrt werden. Ab 9.00 Uhr können Menschen Abschied von dem in Bayern geborenen Pontifex nehmen. Am Donnerstag sind der Trauergottesdienst auf dem Petersplatz und anschließend die Beisetzung im Petersdom geplant. In seien Ansprachen am Sonntag und per Twitter erwähnte ihn sein Nachfolger Papst Franziskus und nannte ihn einen «treuen Diener» der Kirche.

Joseph Ratzinger starb am Samstagmorgen im Vatikan im Alter von 95 Jahren. Am vergangenen Mittwoch war bekanntgeworden, dass sich sein Gesundheitszustand verschlechtert hatte, als der amtierende Papst Franziskus die Gläubigen zum Gebet für Benedikt aufrief.

Benedikt XVI. war von 2005 bis 2013 das Oberhaupt der katholischen Kirche, ehe er mit seinem Rücktritt für eine Sensation sorgte. Danach lebte er im Kloster Mater Ecclesiae in den Vatikanischen Gärten.