Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife., © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Forchheim: Seniorin fährt Radfahrer an und haut einfach ab

Nach einem Unfall mit einem Radfahrer in Forchheim hat eine 75 Jahre alte Autofahrerin nicht geholfen – sie ist einfach nach Hause gefahren. Wie die Polizei heute  mitgeteilt hat, stieß die Seniorin beim Linksabbiegen mit dem 40 Jahre alten Radler zusammen, der auf einem Fahrradweg entgegenkam. Der Mann stürzte dabei auf den Kopf. Er kam verletzt ins Krankenhaus. Nach dem Unfall sei die Autofahrerin mehrmals angefahren und wieder stehengeblieben, bis sie dann trotz lauter Rufe von Zeugen davonfuhr. Eine Streife traf die 75-Jährige bei sich zu Hause an und nahm ihr in Absprache mit der Staatsanwaltschaft den Führerschein weg. Auf die Seniorin kommt nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung zu.