© Thibault Camus

Forchheim: Schulen und Kitas werden geschlossen – Notbremse aktiv: Das gilt ab Mitternacht

In Stadt und Landkreis Forchheim werden morgen (14.04.) Schulen und Kitas geschlossen. Dazu hat sich das Forchheimer Landratsamt kurzfristig entschieden. Das bedeutet: Zahlreiche Schüler müssen zurück in den Distanzunterricht. Nur in der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulen, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in den Abschlussklassen findet Präsenz- bzw. Wechselunterricht statt. In den Kitas gibt’s nur noch Notbetreuung. Viele Eltern fühlen sich überrumpelt und stehen vor einem Organisationsmarathon. Deswegen die Frage an den Forchheimer Landrat Herrmann Ulm: Warum hat man diese Entscheidung denn so kurzfristig getroffen?

In Stadt und Landkreis Forchheim gilt ab Mitternacht (14.04./0 Uhr) auch die Corona-Notbremse. Im Einzelhandel bleibt weiter das System „Click&Meet“ erlaubt. Allerdings müssen Kunden einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen. Der PCR-Test darf nicht älter als 48 Stunden sein, der Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Treffen darf sich laut Notbremsenregelung nur noch ein Haushalt mit einer haushaltsfremden Person. Kinder unter 14 werden nicht mitgezählt. Zudem gilt wieder eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr.

 

© Bayerisches Gesundheitsministerium