Forchheim: Polizei zieht positives Fazit nach AfD-Kundgebung und Gegendemo

Großaufgebot der Polizei rund und am Forchheimer Paradeplatz gestern Abend (8.9.) der Grund: Eine Kundgebung mit AfD Mann Björn Höcke mit Polizei-geschätzten 200 Teilnehmern und eine Gegendemonstration des Bündnisses „Bunt statt braun“ mit etwa 1000 Aktiven. Allen Befürchtungen im Vorfeld zu Trotz, blieb die Lage im Großen und Ganzen ruhig. Im Radio Bamberg Interview sagte Anne Höfer, Sprecherin der Polizei in Oberfranken:

Björn Höcke hatte mit scharfen Worten vor allem die aktuelle Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und auch der bayerischen Staatsregierung angegriffen. Das Bündnisse „Bunt statt braun“ mit Vertretern aller gesellschaftlichen Gruppen und der Stadtspitze um Oberbürgermeister Uwe Kirschstein hat Höcke und der AfD unter anderem Rassismus vorgeworfen.