Forchheim-Pinzberg-Ehrenbürggruppe: Neue Leitung soll Wasserversorgung sicherstellen

Die Stadt Forchheim, die Gemeinde Pinzberg und die Ehrenbürggruppe machen in Zukunft beim Thema sichere Wasserversorgung gemeinsame Sache. Weil in Pinzberg und der Ehrenbürggruppe, zu der zum Beispiel die Ortschaften Schlaifhausen und Dobenreuth gehören, die Wasserversorgung schon heute an verbrauchsstarken Tagen an ihre Grenzen stößt, soll eine sogenannte Wasserverbundleitung dafür sorgen, dass immer genug Wasser für alle da ist. Beim Spatenstich sagt der Technische Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim, Christian Sponsel im Radio Bamberg Interview:

Die Kosten betragen fast 1,7 Millionen Euro. Die Hälfte davon fördert der Freistaat. Ende September soll die Arbeiten fertig sein.