© Marc Tirl

Fliegerbombe in Augsburg entschärft

Augsburg (dpa/lby) – Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Samstagabend in Augsburg entschärft worden. «Das lief völlig ohne Probleme», sagte ein Sprecher der Polizei. Kurze Zeit später – gegen Mitternacht – kehrten die Menschen in ihre Häuser zurück.

Der 225 Kilogramm schwere Blindgänger war bei Bauarbeiten entdeckt worden, wie die Polizei weiter mitteilte. Daraufhin wurde ein Gebiet mit einem Radius von 300 Metern um den Fundort geräumt. Gut 1000 Anwohner mussten ihre Häuser verlassen.

Die Sicherheitskräfte baten die Menschen, bei Angehörigen oder Freunden unterzukommen. Gleichzeitig seien drei Notunterkünfte eingerichtet worden, wo sich bis 21.30 Uhr 250 bis 300 Menschen eingefunden hätten, sagte der Pressesprecher der Stadt, Richard Goerlich, der Deutschen Presse-Agentur.