© Christophe Gateau

Feuerwerkskörper zum Verkauf angeboten.

Ein sehr ungewöhnliches Experiment hatte ein 27-Jähriger am Montagmittag nach eigenen Angaben in Gräfenberg im Kreis Forchheim geplant. Der Mann verkaufte Feuerwerkskörper auf einem Supermarktparkplatz und filmte die Reaktion der Bürger.

Gegen 11.45 Uhr meldeten sich mehrere Bürger bei der Polizei in Ebermannstadt. Der Grund war ein junger Mann, der auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Straße „Marktplatz“ einen Tisch aufgebaut hatte und Feuerwerkskörper zum Verkauf anbot. Bei der Kontrolle durch die Beamten aus Ebermannstadt gab der Mann an, dass er die Raketen und Böller lediglich verschenken wollte. Das Ganze sei ein Experiment und er wollte die Reaktion der Menschen auf sein Vorhaben filmen. Hierzu hatte er auch eine versteckte Kamera aufgebaut. Die Streifenpolizisten unterbanden sein Vorhaben und stellten die pyrotechnischen Gegenstände sicher. Gegen den Herren ermittelt nun die Polizei in Ebermannstadt wegen eines Vergehens nach dem Sprengstoffgesetz sowie Verstößen gegen die Gewerbe- und die Infektionsschutzverordnung.