© Marcel Kusch

Feuerwehrmann wegen Brandstiftung in Untersuchungshaft

Miltenberg (dpa/lby) – Ein Feuerwehrmann sitzt in Unterfranken wegen Brandstiftung in Untersuchungshaft. Der 20-Jährige soll rund 1000 Stroh- und Heuballen in Brand gesetzt haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

25 Jungrinder flohen Ende September vor dem Feuer auf einem Bauernhof in Miltenberg (Landkreis Miltenberg). Insgesamt entstand ein Schaden von 40 000 Euro. Laut Polizei wird nun geprüft, ob der 20-jährige Feuerwehrmann noch für weitere Brände verantwortlich sein könnte.