Einsatzkräfte der Feuerwehr schauen auf die Heckklappe eines Autos., © Angelika Warmuth/dpa

Feuerwehrmann rettet Autofahrerin nach Starkregen das Leben

Einer nach Starkregen in Not geratenen Autofahrerin hat ein Feuerwehrmann nach Angaben der Polizei wohl das Leben gerettet. Die Frau war mit ihrem Wagen in eine Senke der Bundesstraße 23 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gefahren und dort von Wassermassen überrascht worden, wie ein Polizeisprecher am Freitag vor Ort in Saulgrub die Situation schilderte. Demnach stieg das Wasser schnell an, so dass sich die Frau auf das Dach ihres Autos rettete. Kurz bevor der Wagen in den Wassermassen unterging, rettete der Feuerwehrmann mit einer Leiter die Frau, wie der der Sprecher weiter erklärte. Sie blieb äußerlich unverletzt.

Die B23 verläuft auf diesem Abschnitt im Oberland auf mehreren Hundert Metern in einer Senke. Nach dem Unwetter sammelte sich innerhalb kürzester Zeit viel Wasser in dem Bereich. Nach Angaben der Polizei stand das Regenwasser stellenweise bis zu acht Meter hoch in dem tieferliegenden Abschnitt. Rettungskräfte bargen am Freitagnachmittag einen toten Lastwagenfahrer aus dem Wasser.