Feuerwehrmänner retten Uhu aus Wildzaun

Ingolstadt (dpa/lby) – Einen Uhu haben zwei Feuerwehrmänner aus einem Wildschutzzaun gerettet. Ein Anwohner habe das Tier gefunden, das sich in den Drähten verheddert hatte, und die Einsatzkräfte alarmiert, teilte die Berufsfeuerwehr Ingolstadt am Montag mit. Zwei Kollegen hätten den Vogel am Samstag mit einer Schere aus seiner misslichen Lage befreit und zum tierärztlichen Notdienst gebracht.

Nun werde der von seinen Rettern «Paula» genannte Uhu in einer privaten Tierhilfestation wieder aufgepäppelt, sagte ein Feuerwehrsprecher am Montag. Nach Auskunft der Betreuerin des Tieres gehe es Paula gut. «Sie wird voraussichtlich in ein bis zwei Wochen wieder in die Freiheit entlassen werden», sagte der Sprecher.

© dpa-infocom, dpa:210823-99-939180/3