© News5/Herse

Feuerwehr musste gestern Abend zweimal ausrücken.

Zwei Leichtverletzte und hohen Sachschaden verursachte ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Starkenfeldstraße in Bamberg. Aus noch ungeklärten Gründen brach am Montagabend, gegen 21:30 Uhr, ein Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses aus. Durch die Feuerwehr konnte verhindert werden, dass sich der Brand weiter ausbreitete, doch mussten auf Grund der starken Rauchentwicklung 29 Bewohner kurzzeitig ihre Wohnungen verlassen. Zwei Hausbewohner wurden durch das Einatmen des Rauchs leicht verletzt. Der Sachschaden  beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 30.000 € . Die Ermittlungen zur Brandursache hat die KPI Bamberg übernommen.

Kurz zuvor musste die Feuerwehr in ein Waldstück bei Merkendorf (Lkr. Bamberg) ausrücken. Nachdem ein Landwirt im Wald an mehreren verschiedenen Stellen Reisig abbrannte und darauf offenbar die Feuerstellen verließ, wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Kameraden rückten an und löschten die Glutnester im Wald ab, verletzt wurde niemand.

© News5/Merzbach