© Patrick Seeger

Feuer in Einfamilienhaus nach Küchenbrand

Burgau (dpa/lby) – Beim Brand eines Einfamilienhauses im schwäbischen Burgau ist nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro entstanden. Das Feuer breitete sich von der Küche schnell auf weitere Räume aus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Bewohner konnten das Haus am Sonntagabend selbst verlassen und die Feuerwehr rufen. Ein Bewohner erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

© dpa-infocom, dpa:211011-99-553170/2