Radio Bamberg https://www.radio-bamberg.de Mein Zuhause. Meine Hits. Fri, 12 Jul 2024 16:08:07 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.5.5 Quartett nach Raubüberfall in Rosenheim in Untersuchungshaft https://www.radio-bamberg.de/quartett-nach-raubueberfall-in-rosenheim-in-untersuchungshaft-811299/ Fri, 12 Jul 2024 16:08:07 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172356 Nach einem Raubüberfall im Februar in Rosenheim hat die Polizei vier Tatverdächtige festgenommen. Zwei Verdächtige seien unmittelbar nach der Tat im Fluchtwagen gestoppt worden. Später sei ein weiterer Verdächtiger gestellt worden, zuletzt am Donnerstag auch noch das vierte Mitglied der Bande, wie die Polizei mitteilte. 

Alle vier säßen in Untersuchungshaft. Die Polizei hatte sich in der Berichterstattung über den Fall nach eigenen Angaben bisher stark zurückgehalten, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. 

Am 6. Februar war ein 24-Jähriger in seiner Wohnung in Rosenheim von mehreren Männern überfallen worden. Ein Täter hatte vorgetäuscht, an der Wohnungstüre eine Pizza anliefern zu wollen und war dann den Angaben der Polizei zufolge zusammen mit zwei weiteren Männern in die Wohnung gestürmt. Die bewaffneten Täter versuchten, den 24-Jährigen zu fesseln, schlugen auf ihn ein und stahlen Bargeld. 

 

 

I

Quelle: dpa

]]>
Betrunkener will aus Fenster pinkeln und stürzt in die Tiefe https://www.radio-bamberg.de/betrunkener-will-aus-fenster-pinkeln-und-stuerzt-in-die-tiefe-811281/ Fri, 12 Jul 2024 15:50:01 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172346 Ein Mann ist aus dem zweiten Stock eines Hauses in Niederbayern gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Offenbar habe der 47-Jährige heute Morgen aus einem Fenster in Neustadt a.d. Donau (Landkreis Kelheim) pinkeln wollen, sagte ein Polizeisprecher. Dabei habe er das Gleichgewicht verloren und sei rund siebeneinhalb Meter in die Tiefe gestürzt. 

Ein Nachbar hörte den Aufschlag und rief den Rettungsdienst. Die Sanitäter brachten den 47 Jahre alten Mann in ein Krankenhaus. Den Beamten sagte er, betrunken gewesen zu sein. Die Ermittler schließen derzeit eine mögliche Fremdeinwirkung aus.

Quelle: dpa

]]>
Guterres fordert mehr Unterstützung für UN-Hilfswerk https://www.radio-bamberg.de/guterres-fordert-mehr-unterstuetzung-fuer-un-hilfswerk-811272/ Fri, 12 Jul 2024 15:46:45 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172342 UN-Generalsekretär António Guterres hat zu mehr Unterstützung und besseren Sicherheitsvorkehrungen für das Palästinenserhilfswerk UNRWA aufgerufen. «Palästinensische Flüchtlinge verlieren ohne die nötige Unterstützung und Finanzierung von UNRWA eine wesentliche Stütze und den letzten Hoffnungsschimmer für eine bessere Zukunft», sagte Guterres bei einer Geberkonferenz in New York. 

Er forderte außerdem Israel und die Hamas erneut zu einer anhaltenden Waffenruhe und der Freilassung israelischer Geiseln auf. «Nichts rechtfertigt die fürchterlichen Hamas-Attacken vom 7. Oktober. Und nichts rechtfertigt die kollektive Bestrafung des palästinensischen Volks», sagte Guterres. Das Chaos in Gaza betreffe dort jeden Palästinenser und all diejenigen, die ihnen verzweifelt versuchen zu helfen. 

«Nirgendwo ist es sicher. Überall ist eine potenzielle Todeszone», sagte Guterres. «Es ist für die beteiligten Parteien höchste Zeit, den politischen Mut und den politischen Willen zu zeigen, um endlich eine Übereinkunft zu finden.» 

UNRWA-Generalkommissar Philippe Lazzarini bezifferte das nötige Budget für das UN-Hilfswerk bis Ende des Jahres auf rund 1,2 Milliarden Dollar. Derzeit seien nur 20 Prozent der Finanzierung gesichert, sagte Lazzarini.

Die UNRWA-Mission zur Unterstützung von Palästinensern wurde 1949 gegründet. Neben der Tätigkeit in Gaza arbeitet das Hilfswerk auch in Jordanien, im Libanon, in Syrien und im Westjordanland. 

UNRWA geriet im Januar in die Schlagzeilen. Israel hatte zwölf Mitarbeiter des Hilfswerks beschuldigt, in das Massaker vom 7. Oktober in Israel verwickelt gewesen zu sein. Ein weiterer Vorwurf lautete, die islamistische Hamas habe das Hilfswerk als Ganzes unterwandert. Ein Prüfbericht unabhängiger Experten kam zum Schluss, das UNRWA habe «robuste» Mechanismen etabliert, um seinen Neutralitätsgrundsatz zu wahren. Aber es gebe Verbesserungsbedarf.

Am Donnerstag hatte die israelische Botschaft in Berlin mitgeteilt, es seien 108 UNRWA-Beschäftigte identifiziert worden, die auch in der Terrororganisation Hamas aktiv sein sollen. Eine Liste mit ihren Namen sei UNRWA-Chef Lazzarini vorgelegt worden, hieß es weiter. 

 

Quelle: dpa

]]>
König Charles und Idris Elba gegen Jugendgewalt https://www.radio-bamberg.de/koenig-charles-und-idris-elba-gegen-jugendgewalt-811254/ Fri, 12 Jul 2024 15:41:00 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172330 Bei einem Treffen in London haben König Charles III. und Hollywood-Star Idris Elba auf Probleme junger Menschen in Großbritannien aufmerksam gemacht. Dabei stand Jugendgewalt im Mittelpunkt.

«Jetzt ist der Moment für Veränderung und nicht für Reden», sagte der 51-jährige Schauspieler («Luther») bei dem Empfang im St. James’s Palace. Das Thema finde nur Aufmerksamkeit, wenn ein Teenager getötet werde, beklagte er. Aber das Land wolle ständige Veränderung.

Zu dem Treffen waren Teilnehmer des King’s Trust eingeladen. Elba hatte von der Stiftung, die vor Charles‘ Thronbesteigung noch The Prince’s Trust hieß, als Jugendlicher 1500 Pfund (1786 Euro) Unterstützung für den Besuch einer Theaterjugendschule erhalten. Der Schauspieler setzt sich besonders gegen Messergewalt ein. Jährlich werden dabei zahlreiche Teenager in England von anderen Jugendlichen getötet.

«Erhaltet Eure Stimmen am Leben»

«Ich bin das Produkt einer Intervention», sagte Elba. Mit 15 Jahren habe er eine Chance erhalten in Form eines Schauspiellehrers. «Jeder in diesem Raum ist ein Interventionsinstrument», sagte Elba. Er rief die Jugendlichen auf, «ihre Stimmen am Leben zu erhalten».

Der neue Premierminister Keir Starmer betonte, die jungen Leute hätten das Recht, seine Regierung zu Maßnahmen zu drängen, die ihr Leben verbessern. Politiker müssten Verantwortung übernehmen, und junge Menschen hätten das Recht zu sagen: «Erledigt das», sagte Starmer.

Quelle: dpa

]]>
Titelverteidiger Alcaraz zieht ins Wimbledon-Finale ein https://www.radio-bamberg.de/alcaraz-zieht-zum-zweiten-mal-ins-wimbledon-finale-ein-811245/ Fri, 12 Jul 2024 15:43:18 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172327 Titelverteidiger Carlos Alcaraz hat sich im Halbfinale gegen Daniil Medwedew behauptet und nun die Chance auf seinen zweiten Wimbledon-Sieg. Der 21 Jahre alte Spanier gewann nach Startproblemen mit 6:7 (1:7), 6:3, 6:4, 6:4 und zog zum zweiten Mal nacheinander ins Endspiel des traditionsreichsten Tennis-Turniers ein.

In seinem vierten Grand-Slam-Finale tritt Alcaraz am Sonntag entweder in einer Neuauflage von 2023 gegen den serbischen Topstar Novak Djokovic an oder er bekommt es mit dem italienischen Außenseiter Lorenzo Musetti zu tun. Erst vor gut einem Monat hatte sich Alcaraz im Endspiel von Paris gegen Tokio-Olympiasieger Alexander Zverev zum French-Open-Sieger gekrönt.

Schon am Samstag (15.00 Uhr MESZ/Prime) will Jasmine Paolini bei den Damen für den ersten italienischen Wimbledonsieg überhaupt sorgen. Die French-Open-Finalistin strebt gegen Barbora Krejcikova ihren ersten Grand-Slam-Titel an. Für die Tschechin geht es nach dem Triumph von 2021 in Paris um den zweiten Major-Coup.

Verwarnung für Medwedew

Der erneute Halbfinalsieg gegen Medwedew kann für Alcaraz ein gutes Omen sein. Vor einem Jahr an gleicher Stätte hatte Alcaraz das Duell in drei souveränen Sätzen gegen Medwedew für sich entschieden und anschließend Djokovic in einem packenden Endspiel über fünf Sätze entthront.

Diesmal sahen die 15.000 Zuschauer auf dem komplett gefüllten Centre Court einen schwächeren Start des spanischen Ausnahmekönners. Im weiteren Verlauf des Matches ließ Alcaraz aber wieder vieles spielerisch leicht aussehen.

Die beiden Halbfinalisten boten einen wechselhaften und merkwürdigen ersten Satz mit gleich vier Aufschlagverlusten und reichlich Hin und Her. Alcaraz variierte das Tempo und versuchte so, den 28 Jahre alten Russen aus dem Rhythmus zu bringen. Dabei leistete er sich aber ungewöhnlich viele leichtere Fehler. Sein erster Aufschlag kam deutlich zu selten.

Die Atmosphäre spitzte sich kurzzeitig zu, als Medwedew beim Seitenwechsel Ende des ersten Satzes von Referee Eva Asderaki eine Verwarnung wegen unsportlichen Verhaltens bekam. Die Schiedsrichterin holte den Supervisor, weil Medwedew offenbar geflucht hatte. Alcaraz hatte sich gerade das Break zum 4:5 gesichert und sich nach einem 2:5 wieder herangekämpft. Die Schiedsrichterin beendete den Punkt mit einem Zwischenruf, dass der Ball zweimal aufgesprungen war, bevor Medwedew den Stoppball erreichte.

Alcaraz demonstriert seine Klasse

Medwedew sicherte sich dennoch ersten Satz und dominierte den Tiebreak deutlich. Anschließend drehte sich jedoch die Partie. Alcaraz antwortete auf den Satzrückstand, indem er sein Niveau steigerte. Er überwand die Probleme bei eigenem Aufschlag und spielte aggressiver.

In den Durchgängen zwei und drei nahm der spanische Weltranglisten-Dritte dem US-Open-Sieger von 2021 jeweils früh den Aufschlag ab und legte damit die Grundlage für die 2:1-Satzführung. Als Medwedew im vierten Abschnitt gleich wieder ein Break kassierte, sah es schon nach einem sicheren Sieg für Alcaraz aus. Medwedew kam noch mal zurück, doch Alcaraz war nicht mehr aufzuhalten und gewann nach 2:55 Stunden.

Quelle: dpa

]]>
Jugendlicher hat Mitschüler von hinten erschossen https://www.radio-bamberg.de/jugendlicher-hat-mitschueler-von-hinten-erschossen-811236/ Fri, 12 Jul 2024 15:34:33 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172315 Der tödliche Schuss eines heute 15-jährigen Mittelschülers auf einen ein Jahr jüngeren Mitschüler in Lohr am Main kam von hinten. Das Projektil habe das Opfer in den Hinterkopf getroffen, bestätigte ein Gerichtsgutachter. Das Landgericht Würzburg verhandelt seit zehn Tagen in dem aufsehenerregenden Fall. Der 15-Jährige hatte den tödlichen Schuss zu Beginn der Hauptverhandlung gestanden. Er sei allerdings nicht absichtlich gefallen. Die genauen Umstände der Gewalttat ließen sich nicht mehr rekonstruieren, sagte ein weiterer Gutachter vor Gericht aus. 

Jungen gingen in dieselbe Schule

Der 15-jährige Deutsche steht seit dem 3. Mai in nichtöffentlicher Verhandlung vor der Großen Jugendkammer. Laut Anklage tötete er im vergangenen September auf dem Gelände einer Schule im fränkischen Lohr am Main den 14-jährigen Italiener mit einem einzigen Schuss aus einer Pistole. Die beiden Jungen gingen in dieselbe Mittelschule in der Kleinstadt im Spessart.

Über seine Verteidiger hatte der Angeklagte laut Sprecherin weiter erklären lassen, ihm tue die Tat leid, er wünschte, er könnte alles rückgängig machen. Fragen zur Sache habe der Jugendliche nicht beantwortet, wie eine Gerichtssprecherin aus der Sitzung berichtete. 

Zehn Jahre als Höchstmaß für Mord

Da der Angeklagte jugendlich ist, schreibt das Gesetz eine Verhandlung hinter verschlossenen Türen vor. In Jugendverfahren steht der Erziehungsgedanke im Vordergrund. Bei Mord beträgt das Höchstmaß der Jugendstrafe zehn Jahre. Sicherungsverwahrung ist unter engen Voraussetzungen möglich.

Die Tatwaffe, eine Neun-Millimeter-Pistole des Typs Ceska CZ 75, gehörte einem 66-Jährigen, der im selben Haus wie der Angeklagte lebte. Wie der Jugendliche an die Waffe kam, ist öffentlich bisher nicht bekannt.

Laut Angaben des Gerichts könnte der Prozess schon Anfang August zu Ende gehen. Der nächste Verhandlungstag ist für den 19. Juli anberaumt. 

 

Quelle: dpa

]]>
Kein Ende der Kämpfe im Gazastreifen in Sicht https://www.radio-bamberg.de/kein-ende-der-kaempfe-im-gazastreifen-in-sicht-811212/ Fri, 12 Jul 2024 15:18:10 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172291 Israels Militär setzt eigenen Angaben zufolge seine Einsätze in mehreren Gebieten des Gazastreifens fort. So gebe es etwa Kämpfe in der Gegend der Stadt Rafah. «Die Truppen eliminierten zahlreiche Terroristen in Nahkämpfen und bei Luftangriffen», teilte die Armee mit. Im Zentrum des Küstengebiets hätten Einsatzkräfte «eine große Menge an Geldmitteln, genutzt für terroristische Aktivitäten» gefunden. Die Angaben ließen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen.

Palästinensischen Angaben zufolge hat sich die israelische Armee nach einem einwöchigen Einsatz aus den westlichen Vierteln Tal al-Hawa und Rimal der Stadt Gaza zurückgezogen. Ein Sprecher des von der Hamas kontrollierten Zivilschutzes sagte der Deutschen Presse-Agentur, seine Teams hätten dort 60 Leichen gefunden. Auch diese Angaben ließen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen. Israels Militär äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht zu den Berichten.

Armee weiter in UNRWA-Zentrale im Einsatz

Laut Armee dauert der Einsatz in der Zentrale des Palästinenserhilfswerks UNRWA in der Stadt Gaza an. Auf dem Gelände hätten sich Soldaten Nahkämpfe mit Terroristen geliefert. Bei dem Einsatz wurden demnach auch Personen festgenommen, die versuchten zu fliehen. 

Israelische Einsatzkräfte hätten zudem von der Hamas genutzte Räume zur Überwachung sowie zahlreiche Waffen gefunden. Laut Militär missbrauchen Mitglieder der Hamas und des Palästinensischen Islamischen Dschihads (PIJ) die UNRWA-Zentrale völkerrechtswidrig als Stützpunkte.

Unter dem Gelände verlaufe auch ein Tunnel der Hamas. Diesen hätten Einsatzkräfte bereits zuvor entdeckt. Auch diese Angaben ließen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen. In der UNRWA-Zentrale gibt es aber seit Kriegsbeginn keinen regulären Betrieb der Helfer mehr. 

Das Palästinenserhilfswerk schätzt, dass seit Beginn des Krieges mindestens 524 Vertriebene, die in Einrichtungen der Organisation Schutz gesucht hatten, getötet und mindestens 1606 weitere verletzt wurden. Die Armee versucht bei Angriffen auf die Gebäude nach eigenen Angaben, zivile Opfer zu vermeiden. 

Quelle: dpa

]]>
Mann soll Polizisten mit Messer bedroht haben https://www.radio-bamberg.de/mann-soll-polizisten-mit-messer-bedroht-haben-811194/ Fri, 12 Jul 2024 14:46:10 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172266 Ein 38-Jähriger soll Polizisten mit einem Messer bedroht und sich in der Wohnung seiner Mutter verbarrikadiert haben. Der Mann kam am Donnerstag nach einem Ausgang nicht mehr zurück in eine Klinik, wie die Polizei heute mitteilte. Daraufhin suchten die Beamten nach ihm und trafen ihn in der Wohnung seiner Mutter in Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) an, wo er die Polizisten mit dem Messer bedroht haben soll. Wegen der unübersichtlichen Lage in der Wohnung sei ein Spezialeinsatzkommando (SEK) gerufen worden. Noch bevor die Spezialkräfte eingetroffen seien, sei es den Beamten über den Balkon gelungen, Kontakt mit dem Mann aufzunehmen und ihn zu überwältigen. Schließlich brachten sie ihn zurück in die Klinik.

Quelle: dpa

]]>
Bayern und Südtirol kritisieren Nachtfahrverbot am Brenner https://www.radio-bamberg.de/bayern-und-suedtirol-kritisieren-nachtfahrverbot-am-brenner-811182/ Fri, 12 Jul 2024 15:31:27 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172248 Im Streit über den Brenner-Transit fordern Bayern und Südtirol von Tirol Lockerungen beim geltenden Nachtfahrverbot für Lastwagen am Brenner. «Unsere gemeinsamen Pläne für das digitale Verkehrsmanagement in Form eines Slot-Systems können nur gelingen, wenn sich Tirol endlich beim Nachtfahrverbot bewegt. Im Sinne einer weiteren guten Zusammenarbeit fordere ich Tirol auf, hier endlich an den Verhandlungstisch zurückzukehren», sagte Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter (CSU) in München. 

Auch Südtirols Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider kritisierte die Vertreter aus Tirol für die ins Stocken geratenen Verhandlungen. «Unser Vorstoß für das digitale Verkehrsmanagement hatte als Hauptziel das Gemeinsame im Blick, also eine Korridorpolitik aller drei Länder», sagte Alfreider. Gerade wenn sich die Nationalstaaten kaum bewegen würden, sei der regionale Schulterschluss umso wichtiger, «weil wir näher an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort sind und die Sicherheits- und Umweltaspekte genau kennen».

Der Lastverkehr über die Brennerautobahn ist seit Jahren ein Zankapfel und führt in den betroffenen Regionen immer wieder zu vielen Staus. Die Sanierung der Luegbrücke, über die die Autobahn 13 in Tirol führt, verursacht zusätzlich Engpässe. Ab Januar ist sie nur einspurig befahrbar, die Sanierung soll den Angaben zufolge voraussichtlich im Frühjahr 2025 beginnen und bis 2030 dauern.

«Solche langwierigen Projekte haben auch Auswirkungen auf uns als Nachbarregion. Leider erfahren wir immer nur aus der Zeitung und über Dritte, was gerade geplant wird und welche Auswirkungen es haben wird», sagte Bernreiter. Tirol müsse seine Informationspolitik daher deutlich verbessern, gemeinsame Lösungen könne es nur geben, wenn alle an einem Strang zögen. «Die Bereitschaft Tirols dazu vermisse ich leider aktuell.»

Bayern und Südtirol betonten, sie wollten am guten Dialog festhalten und auch die Pläne für das digitale Verkehrsmanagement (Slot-System) weiter vorantreiben. «Auch, wenn hier eine Lösung ohne die Nationalstaaten nicht möglich ist, müssten Bayern – Südtirol – Tirol weiter zusammenhalten, um das bestmögliche Ergebnis für die Menschen in den drei Regionen zu ermöglichen», hieß es.

Quelle: dpa

]]>
Prinz Harry bei Sportpreis-Verleihung ausgezeichnet https://www.radio-bamberg.de/prinz-harry-bei-sportpreis-verleihung-ausgezeichnet-811173/ Fri, 12 Jul 2024 14:31:16 +0000 urn:newsml:dpa.com:20090101:240712-930-172245 Prinz Harry hat bei den ESPY Awards in Los Angeles eine Auszeichnung für sein karitatives Engagement bekommen. Der 39-Jährige wurde bei der Preisverleihung des US-Sportsenders ESPN für die Gründung der Invictus Games Foundation ausgezeichnet.

Harry erhielt dafür am Donnerstagabend (Ortszeit) bei einer Gala in Los Angeles in Anwesenheit seiner Ehefrau Meghan Markle den «Pat Tillman Award for Service», benannt nach einem ehemaligen NFL-Spieler, der 2004 im Afghanistan-Krieg starb.

Die Invictus-Games-Stiftung setzt sich für die Hilfe von körperlich und seelisch verwundeten Veteranen ein und richtet dazu seit 2014 einen sportlichen Wettkampf ähnlich zu den Olympischen Spielen aus. Sie fanden 2023 in Düsseldorf statt.

Die ESPY Awards ehren besondere Leistungen im Sport und dessen Umfeld, zu den weiteren Ausgezeichneten des in diesem Jahr zum 32. Mal vergebenen Preises zählten Formel-1-Fahrer Max Verstappen und Basketball-Spieler Luka Dončić.

Quelle: dpa

]]>