© Matthias Balk

FC Bayern kämpft um Einzug ins Champions-League-Finale

Madrid (dpa/lby) – Der FC Bayern München kämpft heute (20.45 Uhr) gegen Titelverteidiger Real Madrid um sein insgesamt sechstes Champions-League-Finale. Nach dem 1:2 im Halbfinal-Hinspiel muss der deutsche Fußball-Meister im Bernabeu-Stadion mindestens zwei Tore erzielen, um doch noch das Endspiel am 26. Mai in Kiew erreichen zu können. Ein 2:0 würde zum Weiterkommen reichen. Bei einem 2:1 gäbe es eine Verlängerung. Auch ein Elfmeterschießen wäre dann möglich.

Die Partie gegen seinen Ex-Club könnte für Jupp Heynckes das letzte internationale Spiel als Trainer werden. Bislang hat der 72-Jährige, der am Saisonende aufhört, bei jeder Teilnahme das Endspiel erreicht. «Es geht nur mit Arbeit, Mut, Leidenschaft und viel Kampf», sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge zu einem Erfolg in Madrid.

Nach dem Champions-League-Gewinn 2013 mit Heynckes sind die Bayern jedes Jahr gegen ein Team aus Spanien ausgeschieden; 2014 und 2017 gegen Angstgegner Real Madrid, 2015 gegen den FC Barcelona und 2016 gegen Atletico Madrid.