© Patrick Pleul

Fast 600 Millionen Euro an Coronahilfen ausbezahlt

Seit Juli 2020 sind fast 29.000 Anträge auf Corona-Hilfen in Oberfranken bewilligt worden. Das sind rund 596 Millionen Euro. Sonja Weigand, die IHK-Präsidentin für Oberfranken Bayreuth sagt, die Corona-Hilfen hätten das Schlimmste verhindert. Am meisten hat das Gastgewerbe von den ausbezahlten Wirtschaftshilfen profitiert. Diese Branche war ja auch besonders stark betroffen. Die Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe haben allein 233 Millionen davon bekommen. Das entspricht 39,1 Prozent der Hilfen, die in die Region geflossen sind.