© Patrick Pleul

Falscher Schlagerstar bringt Frau um ihr Erspartes

Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger auch in der Region, ahnungslose Bürger um ihr Geld zu bringen. Die oberfränkische Polizei warnt nun vor den so genannten Scammern. Erst letzten Monat ist eine Frau aus dem Landkreis Kulmbach auf die Masche hereingefallen.

Ein Betrüger hatte sich in einem sozialen Netzwerk als prominenter Schlagerstar ausgegeben und einer 44-Jährigen vorgegaukelt, mit ihr und anderen Stars ein Album produzieren zu wollen. Für dieses Projekt fehle ihm allerdings Geld. Nach mehreren Wochen glaubte die Frau dem Betrüger dann und überwies einen vierstelligen Euro-Betrag. Mitte Dezember zahlte sie dann noch einmal – diesmal persönlich. Die 44-Jährige übergab einer Frau am Bayreuther Bahnhof mehrere zehntausend Euro für ein weiteres angebliches Musikprojekt. Als sie merkte, dass sie Opfer eines Betrugs geworden war, schaltete die Kulmbacherin die Polizei ein.

Die Polizei rät, auf keinen Fall Geld überweisen oder auf Forderungen eingehen. Stattdessen sollten alle Mails und Nachrichten gespeichert, der Kontakt zu den Betrügern abgebrochen und Anzeige erstattet werden.