© Armin Weigel

Fahrerlose Busse in Bad Birnbach ab 2022 auf Abruf unterwegs

Bad Birnbach (dpa/lby) – Die im niederbayerischen Bad Birnbach autonom fahrenden Elektrobusse sollen vom Jahr 2022 an auf Abruf verfügbar sein. Wie die Marktgemeinde am Dienstag mitteilte, soll bis dahin eine On-Demand-Plattform in Betrieb gehen, über die Fahrgäste die selbstfahrenden Busse rufen können.

Von Sommer 2021 an sollen zudem schnellere Fahrzeuge unterwegs sein. Das Bundesverkehrsministerium finanziert das Projekt, an dem unter anderem die Deutsche Bahn und die Ludwig-Maximilians-Universität in München beteiligt sind, mit 2,8 Millionen Euro vollständig. Unter anderem soll untersucht werden, wie medizinische Angebote besser erreichbar gemacht werden können.

Seit 2017 sind in Bad Birnbach autonom fahrende Elektrobusse zwischen der Therme und dem Marktplatz unterwegs, 2019 kam der Bahnhof als Station dazu. Nach Angaben des Kurorts nutzten bislang mehr als 62 000 Fahrgäste das Angebot, die Fahrzeuge waren mehr als 50 000 Kilometer unterwegs. Es handelt sich um den ersten fahrerlosen eBus, der in Deutschland im öffentlichen Nahverkehr im Einsatz ist.

Derzeit verkehrten auf der Strecke corona-bedingt normale Busse mit Fahrer, sagte ein Sprecher der Marktgemeinde. Im kleinen eBus könnten die Mindestabstände nicht eingehalten werden.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-466435/2