© Julian Stratenschulte

Fahrerflucht auf der A94: Zwei Menschen verletzt

Hohenlinden (dpa/lby) – Bei einem Unfall mit Fahrerflucht auf der A94 Richtung Passau sind zwei Menschen verletzt worden. Ein Lasterfahrer sei am Freitag auf der Autobahn zunächst auf den Verzögerungsstreifen bei Hohenlinden (Landkreis Ebersberg) gefahren, dann jedoch zurück auf den rechten Fahrstreifen gewechselt, teilte die Polizei mit. Dabei übersah er ein Auto mit Anhänger. Das Auto geriet ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Der 63-jährige Fahrer wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehr befreit werden. Ein nachfolgendes Auto krachte in das Unfallauto. Dessen 58-jähriger Fahrer wurde leicht verletzt. Ein weiteres nachfolgendes Auto musste ausweichen, geriet ins Schlingern und prallte anschließend gegen eine Betonwand. Der 60-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Der Lasterfahrer, der den Unfall verursacht hatte, blieb Polizeiangaben zufolge knapp 150 Meter hinter dem Unfallort stehen, begutachtete den Unfall und flüchtete. Die A94 Richtung Passau war für mehrere Stunden gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:211030-99-801762/2