© Lino Mirgeler

Examensprüfungen gehen nach Amok-Drohung weiter

Passau (dpa/lby) – Einen Tag nach der Amok-Drohung in Passau sind die Staatsexamensprüfungen weitergegangen. Am Mittwochmorgen seien die Studenten erneut beim Einlass kontrolliert worden und wieder sei niemand aufgefallen, teilte die Polizei mit. Gut zwei Dutzend Beamte sicherten die Veranstaltungshalle.

Vor Beginn der Prüfungen im Fach Jura hatte am frühen Dienstagmorgen ein bislang unbekannter Mann bei der Polizei angerufen und mit einem Amoklauf gedroht. Genauere Angaben machten die Beamten nicht. Die Prüfungen begannen etwas später und wurden ohne Zwischenfall am Nachmittag beendet.

Nach Angaben der Ermittler hatte der Unbekannte von einer Telefonzelle aus die Polizei angerufen. Zeugenhinweise auf den Verdächtigen gab es zunächst keine. Für die nächsten Tage sind weitere Prüfungen in der Halle geplant. Die Polizei kündigte weiter Präsenz an.