© Britta Pedersen

Ex-Bundesminister Schmidt setzt sich fürs Eigentum ein

Fürth/Berlin (dpa/lby) – Der frühere Bundeslandwirtschaftsminister und Bundestagsabgeordnete Christian Schmidt (CSU) ist neuer Vorsitzender des Stiftungsrates der Deutschen Stiftung Eigentum. Er folge auf den ehemaligen Bundestagsvizepräsidenten Hermann Otto Solms (FDP), teilte Schmidts Abgeordnetenbüro in seinem Heimatort im mittelfränkischen Fürth am Mittwoch mit. Die Deutsche Stiftung Eigentum in Berlin gibt es seit 2002. Sie setzt sich nach Angaben für das Eigentum aller Art ein – vom Wohneigentum bis zum geistigen Eigentum.