© Radio Bamberg

Erstes Wochenende mit der Sperrung auf der Unteren Brücke

Keine Sandkerwa und keine Party auf der Unteren Brücke in Bamberg. Erstere ist wegen Corona erneut ausgefallen, letzteres hat die Stadt unterbunden. Erstmalig wurde die Untere Brücke über Nacht gesperrt. Musikboxen, Feiern und Alkohol – das wird es dort von Freitag bis Sonntag vorerst nicht mehr geben. Die Polizei sperrt von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens den Zugang zur Brücke ab. Tumulte, aufgebrachte Feierbiester – äh, nö. Hauptkommissar Christian Hertel-Kalenyak:

Es ist kein Geheimnis mehr, dass die Untere Brücke ein beliebter Party-Spot ist. Für die Jugend ist die ganze Maßnahme wohl am uncoolsten:

Und das sagen die Anwohner zur Sperrung:

Bis zum 12. September soll die neue Regelung erst einmal gelten. Am 29. September ist die Sache dann einmal mehr Thema im Stadtrat.