© dpa | Annette Riedl

Erste Hitzewelle in der Region: Vorsicht beim Baden!

Die erste große Hitzewelle des Jahres hat unsere Region erreicht. Die DLRG rät jetzt zur besonderen Vorsicht beim Baden. Besser man hält sich außerhalb des Wassers mehr im Schatten auf als in der Sonne. Den Kopf bedeckt halten, sonst riskiert man einen Sonnenstich, der bis zur Bewusstlosigkeit führen kann. Langsam ins Wasser gehen und sich langsam abkühlen. Erst recht nicht ins kalte Wasser springen! Denn der große Temperaturunterschied von Luft und Wasser kann zu einem „Kälteschock“ führen: Die Blutgefäße ziehen sich dann blitzartig zusammen und der Blutdruck steigt sprunghaft an. Die Folgen können Bewusstlosigkeit, Herzinfarkt oder Schlaganfall sein. Das bedeutet im Wasser Lebensgefahr! Alkohol und Baden passen nicht zusammen. Nicht baden, wenn man Alkohol getrunken hat.