© Karl-Josef Hildenbrand

Krankenpfleger soll versucht haben, Patienten umzubringen

München (dpa) – Ein Münchner Krankenpfleger soll versucht haben, mindestens drei Patienten umzubringen. Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt wegen versuchter Tötungsdelikte gegen den 24 Jahre alten Mann. Es stelle sich die Frage, «ob der Pfleger noch für weitere Fälle als Täter infrage kommt», sagte der Leiter der Münchner Mordkommission, Josef Wimmer, am Mittwoch in München. Tatort soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur das Klinikum Rechts der Isar sein. Eine Sprecherin des Klinikums kündigte eine Mitteilung im Laufe des Tages an.