© Stefan Puchner

Erlangen: Attacke auf Busfahrer während der Fahrt

In Erlangen ist gestern Abend ein Mann auf einen Busfahrer losgegangen. Der 66-Jährige war alleine im Bus und bat den Fahrer, ihn direkt nach Hause zu fahren. Das lehnte dieser ab. Daraufhin schlug der Mann unvermittelt während der Fahrt von hinten auf den Fahrer ein und traf ihn mehrfach im Gesicht. Der Busfahrer legte eine Notbremsung hin und konnte den Bus zum Glück anhalten, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Er musste sich den Mann auch mit einem Tritt vom Leib halten, bis die Polizei kam. Vor der Attacke hatte der Angreifer auch schon mehrere Frauen an den Arcaden bedrängt und einen Mann angegriffen, der helfen wollte. Er gab an, dass er verfolgte werde, die Polizei auf ihn geschossen und er die Menschen aus Angst angegriffen habe. Die Folge: er kam in eine psychiatrische Klinik, um weitere Attacken zu verhindern. Die Polizei sucht noch nach dem Mann, der an den Arcaden angegriffen wurde.