Ein Eishockeyspieler spielt den Puck., © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

ERC Ingolstadt trennt sich von Eishockey-Trainer Shedden

Nach der Trennung von Sportdirektor Larry Mitchell wählt der ERC Ingolstadt einen noch radikaleren Schnitt und beendet auch die Zusammenarbeit mit Trainer Doug Shedden. Der auslaufende Vertrag werde nach viereinhalb Jahren nicht verlängert, teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga am Freitag mit.

Der Kanadier (60) hatte den ERC im Dezember 2017 übernommen und die Ingolstädter in der Saison 2020/21 ins Playoff-Halbfinale geführt. In dieser Spielzeit schied das Team bereits in der ersten Playoff-Runde gegen die Kölner Haie aus.

«Die Besetzung des Trainerpostens besitzt nun oberste Priorität», sagte Sportdirektor Tim Regan, der am Dienstag die Nachfolge von Mitchell übernommen hatte. Regan war zuvor Assistent von Mitchell und und Co-Trainer.