© Sektion Südblock

Enttäuschte Brose Bamberg Fans machen ihrem Ärger Luft

Nach dem Rauswurf von Brose Bamberg Geschäftsführer Rolf Beyer melden sich jetzt die Fans zu Wort und machen ihrem Ärger Luft. Vor der Brose Bamberg Trainingshalle wurden in der Nacht wieder Transparente aufgehängt. Darauf zu lesen: „Anstand und Moral? Respekt für Rolf“. Auf ihrer Facebook-Seite zeigt sich die Sektion Südblock ebenfalls mehr als enttäuscht über den Umgang des Vereins mit Rolf Beyer und fordert umgehend eine Entschuldigung. Außerdem kündigen die Fans an, dass sich die Fanclubs in den kommenden Tagen beraten werden, wie sie mit der ganzen Thematik umgehen werden. Geschäftsführer Rolf Beyer war am vergangenen Mittwoch überraschend mit sofortiger Wirkung entlassen worden. Vom Verein heißt es als Begründung: Seit einigen Tagen ist dem Aufsichtsrat bekannt, dass Ende 2018 Mittel in Millionenhöhe fehlen werden. Nach Radio Bamberg Informationen soll ein millionenschwerer Sponsoringvertrag nicht, oder noch nicht zustande gekommen sein und der Grund für die Finanzierungslücke sein. Rolf Beyer selbst hat sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

 

Das ausführliche Statement von „Sektion Südblock“ finden Sie hier:

https://www.facebook.com/306689849441367/posts/1918462868264049/

 

© Sektion Südblock