© Peter Steffen

Eltern erschlagen und eingemauert – Anklage gegen Sohn und Ehefrau

Zehn Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Ehepaares aus Schnaittach bei Nürnberg hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Mordes gegen den Sohn des Paares und dessen Ehefrau erhoben. Wie die Behörde jetzt mitteilt, sollen der 26-Jährige und seine 22 Jahre alte Partnerin zunächst versucht haben, die Mutter des Mannes zu vergiften. Als dies scheiterte, habe der Sohn Mitte 2017 seine im Bett liegende Mutter mit einem Hammer erschlagen. Danach soll der Mann auch seinen Vater erschlagen haben. In den Tagen nach der Tat sollen die beiden Beschuldigten die Leichen der Eltern in einem Nebenraum der Garage eingemauert haben und den Tatort renoviert haben, um Spuren zu beseitigen. Ende Dezember meldeten die beiden Angeklagten dann die Eltern bei der Polizei als vermisst, einen Tag später heiratete das Paar.