Einiges zu tun hatten gestern die Ladendetektive in Bamberg.

Drei Mal musste die Polizei dann wegen Ladendiebstahls anrücken.

Mit einem Bolzenschneider im Hosenbund wollte ein 43-jähriger ohne zu bezahlen an der Kasse eines Baumarktes vorbei. Allerdings hatte ihn ein Ladendetektiv auf frischer Tat ertappt. Das selbe passierte kurz darauf zwei jungen Männer in einem Supermarkt, als sie Wurst im Wert von 13 Euro 50. Ähnlich erging es auch einem 27-jährigen Langfinger, als er neue Kleidung unter seine zog und so das Bekleidungsgeschäft verlassen wollte. Seine Beute wäre 45 Euro wert gewesen.

Alle Ladendiebe haben jetzt Hausverbot in den jeweiligen Geschäften und müssen sich auf eine Anzeige wegen Ladendiebstahls einstellen.