© Stadt Bamberg

Einen regelrechten Run erlebte die Stadt Bamberg in Sachen Lastenradförderung.

Neben Gewerbetreibenden konnten erstmals auch Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind und Hauptwohnsitz in Bamberg ab dem 1. September einen Antrag auf Förderung bei der Neuanschaffung eines Lastenrads stellen. Bereits innerhalb des ersten Tages ist laut Stadt eine Flut von Anträgen eingegangen – nämlich 50 Prozent mehr, als Fördergelder zur Verfügung stehen. Das bedeutet, dass derzeit keine Anträge mehr angenommen werden können. Für die Lastenradförderung 2021 möchte der Mobilitätsreferent, Bürgermeister Jonas Glüsenkamp, das Vergabeverfahren ändern: Ein Losverfahren soll entscheiden, wer Fördergelder bewilligt bekommt.