Eine Tote und zwei Schwerverletzte beim Skifahren in Tirol

Eine Niederländerin ist beim Skifahren im Zillertal in Tirol am Sonntag tödlich verunglückt. Die 28-Jährige stürzte auf einer steilen Piste am Hintertuxer Gletscher, durchbrach einen Sicherheitszaun und geriet über den Pistenrand hinaus. Sie starb an der Unfallstelle, wie ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur APA sagte. Eine 55-jährige Deutsche sei eine halbe Stunde später an der gleichen Stelle gestürzt und schwer verletzt worden. Auch eine 27-jährige Niederländerin wurde bei einem Sturz schwer verletzt. Die Polizei untersucht, wie es zu den Stürzen kam.