© Lukas Schulze

Ein traditionsreiches Bamberger Basketballturnier fällt erstmals nach 62 Turnieren der Corona-Pandemie zum Opfer:

:es ist das Klaus-Haferkorn-Gedächtnisturnier. Ursprünglich war es für den 22. Dezember geplant. Normalerweise läuft es am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien.  Wie die Schulleitungen der veranstaltenden Schulen vom Clavius- und vom Dientzenhofer-Gymnasium und die Hauptorganisatoren Reinhold Eckert und Bertram Wagner erklären, wäre ein Hygienekonzept für 32 teilnehmende Mannschaften und insgesamt 250 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet nicht machbar. Erstmalig wurde das Turnier am 23. Dezember 1958 ausgetragen, zu Ehren des früh verstorbenen Basketballers Klaus Haferkorn.