© Boris Roessler

Ein Toter und drei Verletzte bei Unfall nahe Eching

Eching (dpa/lby) – Bei einem Verkehrsunfall bei Eching (Landkreis Freising) ist ein 20 Jahre alter Mann aus einem Auto geschleudert worden und gestorben. Der 19-jährige Fahrer und die zwei weiteren 18-jährigen Insassen des Wagens wurden bei dem Unfall am Montagabend kurz vor der Auffahrt zur Autobahn 92 verletzt, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen waren die vier Männer aus Neufahrn bei Freising viel zu schnell in dem 560-PS-starken Auto unterwegs.

Der Fahrer habe die Kontrolle über das Auto verloren, das daraufhin die Leitplanke durchbrach, gegen einen Baum prallte, sich überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der 20-Jährige, der auf der Rückbank saß, wurde dabei aus dem Auto geschleudert. Es sei nicht angegurtet gewesen, hieß es in einer Polizeimitteilung. Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Der Fahrer und die beiden anderen Mitfahrer wurden leicht mit mittelschwer verletzt. Der Fahrer sei bereits am Vortag durch seine verkehrswidrige Fahrweise im Stadtgebiet Neufahrn aufgefallen und beanstandet worden, so die Polizei. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung und der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.