© Peter Steffen

Ein Streit in einer Clique im Oktober vergangenen Jahres in Forchheim hat sein trauriges Ende in einem Gewaltausbruch gefunden.

Jetzt hat das Amtsgericht Forchheim einen 19-jährigen Altenpfleger zu einer Geldstrafe von 500 Euro an eine soziale Organisation verurteilt. Das 18-jährige Opfer hatte den Altenpfleger provoziert und ihn zum Zweikampf aufgefordert. Dieser kassierte daraufhin zwei bis drei Faustschläge ins Gesicht. Beide tranken zuvor mit ihren Freunden Alkohol. Der Angeklagte zeigte sich vor dem Amtsgericht jedoch einsichtig und entschuldigte sich bei seinem Opfer.