© Daniel Karmann

Ein 29-Jähriger muss sich ab heute vor dem Landgericht Bamberg wegen Drogenhandels und Körperverletzung verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, dass er von September bis Dezember 2018 Crystal Meth in seiner Wohnung hergestellt- und anschließend verkauft haben soll. Außerdem soll er seinen Sohn in der Wohnung mit den Drogen allein gelassen haben. Das damals 1 1/2Jahre alte Kind hat wohl 0,2 Gramm der Droge zu sich genommen, was der Mann den Rettungskräften zunächst verschwiegen haben soll. Das Urteil wird für den 24. Oktober erwartet.