© Martin Schutt

Ein 22-jähriger ist zuhause rausgeflogen und wollte deswegen ins Gefängnis.

Um das zu schaffen, randalierte er im Nürnberger Hauptbahnhof. Am Neujahrsmorgen hatte der junge Mann einen selbst mitgebrachten Computerbildschirm gegen eine Anzeigetafle im Bahnhof geschleudert. Dabei ist Schaden von rund 1000 Euro entstanden. Der Bundespolizei hat der 22-Jährige dann gebeichtet, dass er unbedingt in den Knast will, weil er vor die Tür gesetzt wurde. Der Wunsch wurde ihm aber nicht erfüllt. Er „musste“ die Wache als freier Mann verlassen. Ein Verfahren wegen Sachbeschädigung wird eingeleitet.