Ein 19-Jähriger wäre heute früh in Bamberg mit seinem Auto beinahe in der Regnitz gelandet.

Laut Polizei war er in der Langen Straße unterwegs und kam in der Kurve am Kranen nach links von der Straße ab. Dort verhinderten offenbar zwei Rohre und eine Laterne, dass der Fahranfänger und seine vier Mitfahrer baden gegangen sind. Der Grund für den Unfall war schnell gefunden: der junge Mann hatte knapp zwei Promille Alkohol intus. Alle fünf Insassen verletzten sich und kamen ins Bamberger Klinikum. Den Schaden schätzt die Polizei insgesamt auf 10.000 Euro.