Drohung gegen ICE – Zug in Nürnberg evakuiert

Die Bundespolizei geht am Hauptbahnhof in Nürnberg im Moment einer konkreten Bombendrohung gegen einen ICE nach. Der Zug kam aus München und war auf dem Weg nach Berlin. Der ICE wurde sofort gestoppt und nach einem Halt im S-Bahn-Bahnhof Dürrenhof in den Hauptbahnhof weitergeleitet. Dort wird er jetzt durch Spezialhunde durchsucht. Die Fahrgäste mussten den Zug verlassen und wurden in die Bahnhofshalle gebracht. Die genaue Lage ist aktuell unklar. Wer und wie die Drohung ausgesprochen wurde, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht sagen. Rund 40 Polizeibeamte seien im Einsatz.

 

(Bild: News5/Salg)