© Hauke-Christian Dittrich

Dramatische Szenen auf dem Coburger Schlossplatzfest.

Am Freitagabend drohte ein Mann 10 Meter in die Tiefe zu stürzen.

Der Mann stieg über die Brüstung der Arkaden und blieb dort hängen. Ein Securitymitarbeiter eilte zu Hilfe und sicherte den Mann bis zum Eintreffen der Feuerwehr. Mit einer Leiter konnte er schließlich gerettet werden. Die genauen Umstände, weshalb es dazu kommen konnte, sind noch unklar. Parallel zur Rettungsaktion kam es zu einem weiteren Zwischenfall. Ein Werbeplakat stürzte auf einen 52-jährigen und traf ihn. Der Mann verletzte sich an der Schulter. Ein Unbekannter hatte die Verankerung gelöst, wodurch es zu dem Unfall kam.

 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen.