Digitales Modell von Forchheim soll bei diversen Planungen helfen

Forchheim goes digital – und zwar wirklich. Zwischen dem Mittwoch nächste Woche sind allen Forchheimer Stadtteilen einen Monat lang Autos mit Laserscannern und Kameras unterwegs, um die Stadt Stück für Stück virtuell abbilden zu können. Dadurch können Arbeitsprozesse, wie zum Beispiel Hausanschlussplanungen oder Beweissicherungen bei Bauarbeiten schnell und unkompliziert bearbeitet werden. Die Nutzung der Daten dient allerdings nur internen Zwecken – eine Veröffentlichung ist nicht vorgesehen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden alle Gesichter und Kfz-Kennzeichen unkenntlich gemacht.