Regentropfen liegen auf einer Windschutzscheibe., © Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Dienstag bleibt regnerisch: Der Mittwoch wird freundlicher

Am Dienstag wird es Wetterprognosen zufolge vor allem in Ostbayern weiter regnerisch. Wegen eines aus Russland kommenden Tiefdruckgebiets werde es im gesamten Freistaat bewölkt bleiben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in München mit. Auch in Oberbayern, Schwaben und Franken seien örtlich Schauer möglich, bei wenig Sonnenschein und Höchsttemperaturen zwischen 12 Grad am Alpenrand und 16 Grad am Untermain.

Ab Mittwoch werde es dann voraussichtlich trockener, freundlicher und ein wenig wärmer, sagte ein DWD-Sprecher. Der Einfluss eines vom Atlantik herannahenden Hochdruckgebiets mache sich bemerkbar. Niederschläge erwarten die Meteorologen nur noch am Mittwochmorgen am Alpenrand und in den östlichen Mittelgebirgen. Ansonsten bleibe es trocken bei Höchsttemperaturen von 12 bis 18 Grad. Am Donnerstag und Freitag werde der Himmel klar bleiben, sagte der Sprecher. In Unterfranken seien am Freitag Temperaturen bis 20 Grad möglich.