Die Stadt Bamberg bleibt bei den Übernachtungszahlen in Oberfranken unangefochten die Nummer eins

Das geht aus einer aktuellen Mitteilung der IHK Oberfranken Bayreuth hervor. Im ersten Halbjahr dieses Jahres gab es insgesamt 270.000 Gästeübernachtungen mehr in Oberfranken als im Vergleichszeitraum vor fünf Jahren. In Bamberg waren es bislang rund 315.000 Übernachtungen. In Stadt und Landkreis Bamberg leben 8.600 Menschen direkt oder indirekt vom Tourismus. Im Raum Forchheim hat Gößweinstein die meisten Übernachtungen.