Die Sicherheit von uns Patienten steht im Klinikum Forchheim an oberster Stelle.

Ein Baustein dabei: Ärzte, Pflegepersonal und alle anderen medizinischen Fachkräfte setzen auf Hygiene. Deshalb macht das Krankenhaus bereits zum zweiten Mal bei der deutschlandweiten Aktion „Saubere Hände“ mit. Wie das Klinikum Forchheim aktuell mitteilt, steht dabei besonders die Desinfektion der Hände im Mittelpunkt; sei es zum Beispiel beim Patientenkontakt, vor Verbandswechseln oder Spritzen. Händedesinfektion schütze gleichermaßen Patienten wie auch das Personal vor Erregern.