Die Sanierung des historischen Volksparks in Bamberg rückt in greifbare Nähe

Der Grund ein Förderprogramm vom Bund. Wie die Stadt aktuell mitteilt, hat der Feriensenat jetzt grünes Licht für die Bewerbung gegeben. Bis Ende des Monats muss ein Antrag in Berlin eingehen. Bekommt die Stadt Bamberg dann den Zuschlag für die Förderung, gibt’s eine ordentliche Finanzspritze. Bis zu 3,9 Millionen Euro könnten in die Stadtkasse fließen, den Rest der 4,33 Millionen Euro für die Sanierung müsste selbst erbracht werden. Zum Hintergrund: im Jahr 2026 wird der Volkpark 100 Jahre alt. Bis dahin soll das Gelände wieder in altem Glanz erstrahlen Die Stadt will in der Bewerbung ein innovatives Entwicklungskonzept vorlegen. Unterstützung erhoffen sich OB Andreas Starke und Sportbürgermeister Christian Lange von Bayerns Staatsministerinnen Ilse Aigner und Melanie Huml, sowie von Staatssekretär Thomas Silberhorn.