Die Geschichte vom hüllenlosen Kampf für Freude und Liebe im Bamberger Sandgebiet geht weiter.

Nachdem ein 27-jähriger Spanier erst Freitagnacht mit der Gitarre in der Hand nackt und im vermeintlichen Auftrag von Frieden und Liebe durch die Sandstraße gelaufen ist, hat er gestern am Abend seine „Mission“ fortgesetzt. Erneut zog er musizierend und nackt durchs Sandgebiet. Diesmal wohl nicht unter dem Einfluss von Cannabis. Aber auch diesmal durfte der junge Mann die Vorzüge einer Bamberger Polizeizelle für kurze Zeit genießen. Erneut setzt es eine Anzeige, so die Polizei.

 

Foto: dreamstime.com