Die Gemeinde Oberhaid im Landkreis Bamberg bekommt eine neue Kinderkrippe an der bestehenden Kita „Maria Hilf“.

Es entstehen 12 neue Plätze für Kinder ab drei Monaten. Die Kosten liegen bei rund 750 000 Euro. Es gibt allerdings zu 80 Prozent Fördergelder. Im Radio Bamberg Interview sagte Bürgermeister Carsten Joneitis am Rande des Spatenstichs gestern (29.1.):

Die Bauarbeiten an der neuen Krippe dauern voraussichtlich bis Ende des Jahres. Der Träger und Betreiber ist die Katholische Kirchenstiftung Oberhaid! Die Investition mit dem Neubau leistet allerdings die Gemeinde, weil sich das Erzbistum komplett aus der Investitionskosten für Kinderkrippen zurückgezogen hat, so Joneitis weiter.